Workshop 3a

Education-Projekte: Förderung oder Überforderung
Einblicke in ein Gemeinschaftsprojekt mit Musikern des Tonhalle-Orchesters Zürich

ReferentInnen: Mara Corleoni, Janina Kriszun, mit Patricia Labovszky und Bernhard Meier

 

Education-Projekte führen Schüler/innen in einem partizipativen Prozess an einen Orchesterbetrieb heran und werden Teil davon. Oft geschieht dies mit Einbezug der Volks- und/oder der Musikschule. Seit der Saison 14/15 fördert die Tonhalle-Gesellschaft Zürich junge Musiker und Musikerinnen der Streicher- und Bläserklassen von Musikschule Konservatorium Zürich in einem speziellen Education-Projekt. Bislang interpretierten sie mit Musikern des Tonhalle-Orchesters Zürich jeweils ein bekanntes Werk aus dem nachfolgenden Abo-Konzert als eigene Vorveranstaltung. Eine Möglichkeit einer traditionellen Kulturinstitution alternative Wege zu gehen und das Terrain des klassischen Konzertformates für neue Publikumsschichten zu öffnen.

Wir möchten erläutern, wie sich dieses Projekt weiterentwickelt hat und auch, welchen Herausforderungen sich die Schülerinnen und Schüler sowie auch die Klassenlehrpersonen stellen, die solch eine Zusammenarbeit erst ermöglichen.